Kamera

Link

Vorheriges Thema Nächstes Thema Kein Verzeichnis für dieses Thema  

In dieser Ansicht werden Kameras im System verwaltet.

 

 

clip0919

 

 

 

Alle Kameras welche in den Clients dargestellt werden sollen, müssen hier konfiguriert werden. Die Kameras müssen für alle Clients direkt erreichbar sein, da die Clients direkt auf den MJPEG-Stream der Kameras zugreifen. Die Kameras sollten eine feste IP Adresse erhalten. Alternativ kann auch ein DynDns-Name verwendet werden.

 

Kamera:

In diesem Feld muss ein Name der Kamera eingetragen werden. Dieser Name ist in allen Clients sichtbar.

 

IP Adresse:

In diesem Feld muss die IP Adresse der Kamera eingetragen werden.

 

Port:

In diesem Feld muss der Port der Kamera eingetragen werden.

 

Benutzername:

In diesem Feld kann der Benutzername eines berechtigten Users, welcher auf die Kamera zugreifen möchte, eingetragen werden. Das ist erforderlich, wenn nur dieser Benutzer Zugriff auf den Stream haben soll.

 

Passwort:

In diesem Feld kann das Passwort eines berechtigten Users, welcher auf die Kamera zugreifen möchte,  eingetragen werden. Das ist erforderlich, wenn nur dieser Benutzer Zugriff auf den Stream haben soll.

 

Video Pfad:

In diesem Feld wird der Pfad zum MJPEG-Stream der Kamera eingetragen. Dieser Pfad ist bei jeder Kamera unterschiedlich. Beispiel für eine Axis Kamera: „/axis-cgi/mjpg/video.cgi“. Einige Kamera-Hersteller sind bereits hinterlegt. Wird ein Kamera-Typ ausgewählt,  wird der Video-Pfad automatisch eingetragen.

 

 

Steuerbar:

Diese Funktion sollte bei steuerbaren Kameras gesetzt werden. Diese können dann über alle Clients gesteuert werden.

 

Auf, Ab, Links, Rechts, Zoom In, Zoom Out und Home:

In diesen Feldern werden die Steuerbefehle der Kameras eingetragen. Ein Steuerbefehl für „Auf“ könnte im Beispiel für AXIS-Kameras folgendermaßen aussehen: „/axis-cgi/com/ptz.cgi?move=up

 

KeyPad:

Diese Funktion muss bei Mobotix Kamera mit Key Pad ausgewählt werden.

Anschließend tauchen die Mobotix Kameras als Datenpunkt auf und können gesteuert werden. Es können dann auch die Mobotix Benutzer und Zeitprofile im Xhome verwaltet werden.

 

 

Voip Adresse:

Hier wird die Voip/Sip Adresse der Kamera eingetragen. Diese Funktion ist nur auf dem Mac möglich.

z.B. sip:*201@192.168.1.200

 

Die Adresse des Clients wird direkt im Client in der Konfiguration eingetragen. Bei einem Klingelevent verbindet sich dann der Client zu dem im Client eingestellten SIP Server und ruft anschließend die Kamera an.

 

 

 

 

Update URL:

Hier können Sie ein PHP Skript ansprechen. Bei jeder Änderung von diesem Datenpunkt wird das angegebene PHP Skript ausgelöst. So können Sie externe System mit den  aktuellen Zuständen informieren oder Geräte ansteuern.

Auch bei einem Server Neustart wird diese URL geöffnet.

 

Folgende Parameter werden übergeben:

dp_name, attribute, value und timestamp

 

Über den Button „Kamera Ansicht“ kann der Videostream getestet werden. Nach Auswahl einer Kamera wird der Web-Browser des Rechners geöffnet und das Videobild der Kamera dargestellt. Wird das Kamerabild nicht angezeigt, liegt ein Fehler in der Konfiguration vor.

 

clip0087

Über den Button „Löschen” kann ein selektierter Eintrag gelöscht werden.

 

 

 

 

Über den Button „Speichern“ werden die Eingaben vom Server ohne Neustart übernommen. Über den Button „Abbrechen” kann der Vorgang abgebrochen werden. Über den Button „Aktualisieren“ wird die Liste aktualisiert. Über den Button „Schließen“ wird die Ansicht geschlossen.

 

 

Öffentlicher Zugriff:

 

Soll die Kamera auch öffentlich erreichbar sein, dann muss die öffentliche IP Adresse und der öffentliche Port eingetragen werden.

Hierzu benötigen Sie eine feste IP Adresse oder einen DynDns Account.

 

Im DSL Router müssen Sie dann noch den öffentlichen Port z.B. 801 an Port 80 der Kamera weiterleiten.

 

Als Port tragen Sie dann in der Xhome-Kamera Konfiguration den port 801 ein.

 

Wenn Ihr DSL Router intern nicht routet - also die Kamera ist nicht aus dem WLan oder Netzwerk erreichbar, dann legen Sie 2 Kameras an. 1x öffentlich und 1x intern.

 

Bei Manchen DSL Anbieter funktioniert die Port Freigabe nur mit einer IPV4 Adresse. Diese muss dann beantragt werden. Dieser Hinweis steht aber meistens direkt in der Konfiguration des DSL Router bei der Port Freigabe Einstellung.

 

Als test: http://IP_oder_dyndns:801 im Webbrowser eingeben.