Datenpunkte- Verhalten Leistung

Link

Vorheriges Thema Nächstes Thema Kein Verzeichnis für dieses Thema  

In dieser Ansicht kann das Verhalten der Datenpunkte angepasst werden.

 

 

clip1216

 

 

Impulse:

Ist diese Funktion aktiviert, so wird auf das Schreib-Register für 500ms bei einem Einschaltbefehl, der Wert 1 gesendet. Ist diese Funktion deaktiviert, so wird auf das Schreib-Register dauerhaft der Wert 1 bei einem Einschaltbefehl gesendet. Diese Funktion ist bei Modbus-Geräten notwendig. So kann auch von einem konventionellen Taster parallel ein Licht gesteuert werden. Wird in einer SPS die Funktion  „Stromstoßschalter“ verwendet, so ist diese Funktion ebenfalls zu aktivieren.

 

Verbrauch:

Der Verbrauch für Geräte, welche den Zustand AN und AUS (True/False) besitzen, kann in Watt eingetragen   werden. Mit dieser Funktion kann der aktuelle Verbrauch, sowie der Gesamtverbrauch eines Gerätes berechnet werden. Die erforderlichen Datenpunkttypen sind „aktueller Verbrauch“ und „Stromzähler“.

 

Andere KNX DPT Schreiben/Lesen:

Es können andere Datenpunkt-Typen zum Lesen und Schreiben ausgewählt werden. Das kann z.B. bei einem Energiezähler der Fall sein. Standardmäßig ist der Datenpunkt-Typ auf 2byte eingestellt. Bei einem Energiezähler kann dieser auf den 4Byte Datenpunkt-Typ manuell umgestellt werden.

 

 

 

Letzter Status sichern:

Hier gibt es die Möglichkeit den Zustand oder die Werte eines Datenpunktes lokal auf dem Server zu speichern. Das ist für Datenpunkte, die es nur virtuell gibt, teilweise erforderlich. Der letzte Status des Datenpunktes ist bei dieser gesetzten Funktion nach einem Server Neustart noch vorhanden.

 

 

Stundenzähler:

Über diese Funktion können die Betriebsstunden des Gerätes erfasst werden. Die Betriebsstunden werden im Client als Tool Tip angezeigt. Bewegt man im Client die Maus auf ein Icon, welches in einer Grafik platziert wurde, so erscheint nach kurzer Zeit der Tool Tip mit den Betriebsstunden. Die Betriebsstunden können auch in der Logik als „TIME“-Attribute verwendet werden.

 

 

Letzter Status:

Hier wird der letzte Status des Datenpunkt dargestellt. So ist ersichtlich welcher Status der Datenpunkt zuletzt gesichert hat.

 

 

 

Letzter Status Write:

Hier wird der letzte Wert der Schreib Adresse des Datenpunkt dargestellt. So ist ersichtlich welcher Wert der Datenpunkt zuletzt gesichert hat.

 

 

Energiezähler:

Der Energiezähler kann bei Analog Watt Datenpunkte eingeschaltet werden. Der Datenpunkt muss mit dem Zählerstand belegt sein. Anhand von diesem Zählerstand wird der entsprechende Verbrauch berechnet. Die Zählerständer werden im entsprechenden Zeitraum direkt in der Datenbank gesichert, somit kann die Differenz berechnet werden. Somit wird immer die Differenz angezeigt.

 

z.B. der Wochenverbrauch: Hier wird am Montag um 0:00:00 der aktuelle Zählerstand gespeichert und anschließend wird immer die Differenz als Wochenverbrauch dargestellt. Hier ist wichtig das Xhome-Server durchgehend läuft. Sonst kann der Wert nicht gesichert werden.

 

 

Schreib Register anpassen:

Diese Funktion wird oft beim Einsatz von Wago-SPS benötigt. Wird diese Funktion aktiviert, wird auf das Write-Register bei Änderung, der Wert des Status-Register gesetzt.

 

Beispiel:

Wird ein Licht über einen konventionellen Taster eingeschaltet, ändert sich das Status-Register des Datenpunktes auf 1. Das Write-Register bleibt jedoch auf 0. Das Licht kann nicht mehr über die Visualisierung ausgeschaltet werden.

 

 

Status invertieren:

Diese Funktion invertiert den Status. Diese Funktion wird z.B. bei Fenster- oder Türkontakte benötigt um den richtigen Zustand darzustellen.

 

 

Status bei Kommando setzen:

Diese Funktion setzt sofort den Staus wenn ein Kommando ausgelöst wird. Hier wird nicht auf die Statusänderung von der Schnittstelle gewartet. Der Vorteil ist das z.B. das Licht an allen Clients sofort den neuen Status erhalten.

 

 

 

Status Invertieren:

Über diese Funktion kann der Status eines Datenpunktes invertiert (umgekehrt) werden. Dies ist z.B. bei  Fenster- und Türkontakt-Funktionen erforderlich.

 

 

 

Update URL:

Hier können Sie ein PHP Skript ansprechen. Bei jeder Änderung von diesem Datenpunkt wird das angegebene PHP Skript ausgelöst. So können Sie externe System mit den  aktuellen Zuständen informieren oder Geräte ansteuern.

Auch bei einem Server Neustart wird diese URL geöffnet.

 

Folgende Parameter werden übergeben:

dp_name, attribute, value und timestamp

 

 

Schritte für +-

Ab Version 7.6

Hier kann für Temperatur Datenpunkte ein Wert für die Erhöhung beim drücken der + oder - Taster global für alle Clients hinterlegt werden. Standard Wert ist 0.5. Wird hier einen Wert 0.1 eingetragen, dann wird beim drücken der + Taste in den Clients z.B. die Soll Temperatur um 0.1°C erhört.

 

 

 

 

Über den Button „Schließen“ wird die Ansicht geschlossen. Über den Button „Speichern“ werden die Eingaben sofort und ohne Neustart des Server übernommen. Über den Button „Aktualisieren“ wird die Liste aktualisiert.